Claudia Welte-Jzyk

 

 


Verlassene Architekturstücke - zerfallen und geheimnisvoll
Einsame Straßenzüge - kein Leben erkennbar und doch spürbar Geschichte
Marode und zerfurchte Häuserfassaden - Zeichen der Zeit
Mein Interesse ist geweckt
Auf der Suche nach künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten der Vergänglichkeit entstehen Aquarelle und Acrylarbeiten nach Fotovorlagen
Kühle, gebrochene Farbtöne unterstreichen die Stille, Verlassenheit
Vereinzelt warme Töne, wie Spuren von Leben
Verschiedenste Materialien um Strukturen zu ertasten

Ausstellungen:

Volkshochschule Mainz, Frankfurter Hof, Rathaus Ingelheim, Winzergenossenschaft Ebersheim, Kunstkreis INDIGO

Kontaktaufnahme.

Dr. Claudia Welte-Jzyk/ Biologin
seit 1989 künstlerisch tätig
2000-2004 Kunstwerkstatt Mainz
Dozentin an der Volkshochschule Mainz - (Aquarell- und Acrylmalerei)
Kontakt: claudiaweltejzyk@t-online.de - 06136/954534

Verlassene Welten

Tarragona

Stahlsplint

Frühlingserwachen

Hier finden Sie uns

Kunstkreis Indigo e.V.

c/o Ute Schäfer
Peter Hofmann Str. 4

55129 Mainz

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+491702419242

 

oder schreiben Sie uns

info@kunstkreis-indigo.de

 

Ein Kontakformular finden Sie auch unter der Rubrik Gästebuch/Kontakt